Hauptinhalt

Das bisschen Haushalt...

...macht sich nicht allein, sagt der Finanzminister

/
grafische Darstellung der Erstellung des sächsischen Haushaltsplanes, von der Planung im Ministerium bis zur Verkündung im Gesetzblatt
/
Erklärung einzelnen Schritte zur Erstellung des sächsischen Haushaltsplanes

 

Denn dazu braucht es im Finanzministerium gleich eine ganze Abteilung.

Doch der Reihe nach:
Zuhause überwachen wir unsere Finanzen im besten Fall per Haushaltsbuch, prüfen Einnahmen vs. Ausgaben. Doch wie wird das eigentlich beim Land gemacht? Wo wird festgelegt, wieviel Geld dem Freistaat zur Verfügung steht und vor allem – wofür es ausgegeben wird? Wer entscheidet was und wie wird eigentlich so ein Haushalt aufgestellt?

Den Weg von der Planung bis zum fertigen Gesetz hat nun der Finanzfuchs nachvollzogen. Vom Haushaltsaufstellungsrundschreiben über die Bedarfsanmeldungen zum Haushaltsentwurf und schließlich zum fertigen Haushaltsplan – auf den Spuren des Finanzfuchses kann man den Ablauf nachverfolgen.

Die Veröffentlichung im Hosentaschenformat richtet sich in erster Linie an interessierte Schülerinnen und Schüler - und natürlich an alle, die sich immer schon gefragt haben, ob der sächsische Haushalt genauso schwer zu handhaben ist, wie der daheim.

zurück zum Seitenanfang