Hauptinhalt

Schülerpraktika in den Finanzämtern

Betriebspraktika während der Schulzeit stellen einen wichtigen Orientierungspunkt für die Wahl eines späteren Berufs oder Studiums dar. Die sächsischen Finanzämter bieten interessierten Schülerinnen und Schülern deshalb die Gelegenheit, sich vor Ort über

zu informieren.

Die Schüler durchlaufen während ihres Praktikums verschiedene Arbeitsbereiche, z. B. die Arbeitnehmerstelle, die Informations- und Annahmestelle oder die Geschäftsstelle. Sie können so einen unmittelbaren Einblick in das vielseitige Aufgabenspektrum der Finanzämter gewinnen.

Die Praktikanten erhalten zudem Informationen zum Ablauf einer Ausbildung bzw. eines Studiums sowie zu den Einsatzmöglichkeiten nach bestandener Laufbahnprüfung. Im Gespräch können sie sich mit Nachwuchskräften und erfahrenen Mitarbeitern über deren Motivation für die Berufswahl, über ihre Erfahrungen mit der Ausbildung oder dem dualen Studium und über Entwicklungsperspektiven austauschen.

Die Praktika werden mit einem ausführlichen Feedbackgespräch und einer Praktikumsbeurteilung abgeschlossen.

Praktika werden angeboten für interessierte und motivierte Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 9 (Mindestalter 14 Jahre), die in der Schule durch gute Leistungen und Teamfähigkeit überzeugen.

Bewerbungen sind schriftlich an das jeweilige Finanzamt zu richten. Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • Bewerbungsschreiben mit Angaben zu Motivation und Erwartungen an das Praktikum
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse

Einen festen Bewerbungszeitraum gibt es nicht. Im Hinblick auf begrenzte Kapazitäten ist eine frühzeitige Bewerbung (mindestens vier Monate im Voraus) empfehlenswert.

Über die Durchführung des Schülerpraktikums wird ein Praktikumsvertrag abgeschlossen.

Vor einer Bewerbung sollen die Praktikumsbetreuer der Schulen Kontakt mit den Ansprechpartnern der jeweiligen Finanzämter aufnehmen:

zurück zum Seitenanfang